Brose Drive System. Schaltung am E-Bike

E-Bike richtig schalten: Anleitung & Tipps

Trotz Motorunterstützung – wenn du das Beste aus deinem E-Bike herausholen willst, dann musst du richtig schalten. Wir stellen dir die einzelnen E-Bike-Schaltungen kurz vor und geben dir Tipps zum perfekten Gangwechsel; ob am Berg oder in der Ebene.

Frau und Mann fahren mit E-Bike auf Straße durch Frankfurt am Main. Rückenansicht.

Die einzelnen E-Bike-Schaltungen – kurze Übersicht

Wie auch bei einem normalen Fahrrad, gibt es bei einem E-Bike unterschiedliche Schaltungen. Wir stellen dir Nabenschaltung, Kettenschaltung und die elektronische E-Bike-Schaltung kurz vor.

Tipp: Du bist auf der Suche nach einem neuen E-Bike, E-MTB oder E-Lastenrad und weißt schon welche Schaltung es haben soll? Dann guck einmal in unseren E-Bike Finder. Neben Preis und Reichweite kannst du auch die Art der Schaltung, Ketten- oder Nabenschaltung, vorher auswählen.

E-Bike-Nabenschaltung

Die Nabenschaltung ist an der hinteren Radnabe des E-Bikes verbaut und hat nur ein Ritzel sowie ein Kettenblatt. Durch die geschützte Verbauung ist die Nabenschaltung besonders zuverlässig und wartungsarm.

Ein Nachteil der Nabenschaltung liegt darin, dass sie weniger gut mit leistungsstarken Motoren harmonisiert, da sie einen geringen Übersetzungsbereich hat. Auch kann sie meist nicht mit Heckmotoren kombiniert werden, da beide am Hinterrad angebracht werden. Für Alltags- und Stadtfahrten mit einem City-E-Bike ist die Nabenschaltung jedoch gut geeignet. Mehr Informationen zu den einzelnen E-Bike-Motoren, von Heckmotor bis Mittelmotor, bietet dir unser Artikel „Welcher E-Bike-Motor ist der Beste für dich? Tipps & Vergleich“ .

E-Bike-Kettenschaltung

Die E-Bike-Kettenschaltung ist in der Nähe des Laufrads verbaut und funktioniert, indem ein Umwerfer die Kette von einem Zahnrad beziehungsweise Ritzel auf das nächste lenkt. Dadurch wird die Übersetzung geändert und die Gänge hoch oder runter geschaltet. Kettenschaltungen können im Gegensatz zu Nabenschaltung mehr Gänge und Abstufungen bieten.

Im Vergleich zur Nabenschaltung muss die Kettenschaltung öfter gewartet werden und eine regelmäßige E-Bike-Inspektion ist Pflicht. Sie bietet jedoch den Vorteil, dass sie auch sehr hohe Drehmomente verarbeiten kann und damit gut mit leistungsstarken Motoren funktioniert. Eine E-Bike-Kettenschaltung ist oftmals in E-MTBs und Trekking E-Bikes verbaut und eignet sich für sportliches Fahren und bergige Touren.

Elektronische E-Bike-Schaltung

Bei der elektronischen E-Bike-Schaltung läuft der Schaltvorgang über Servomotoren ab. Sie kann entweder als Nabenschaltung oder als Kettenschaltung verbaut sein. Elektronische Schaltungen sind die „intelligenten“ Schaltungen unter den E-Bike-Systemen, da sie auf die Sensoren abgestimmt sind, die Tretleistung, Trittfrequenz und Tempo überwachen, und anzeigen, wenn ein Gangwechsel angebracht ist. Statt eigenständig den Motor beim Schalten zu drosseln, funktioniert dieser Vorgang automatisch, was das Schalten besonders präzise macht.

Frau fährt auf E-Bike. Ansicht von hinten.

Wie viele Gänge haben E-Bike-Schaltungen?

Mehr ist besser? Nicht ganz. Zwar sorgt eine große Auswahl an Gängen für feinere Abstufungen, sie wiegen jedoch mehr und erhöhen das Gewicht des E-Bikes unnötig. Die meisten E-Bike-Schaltungen, ob Nabenschaltung oder Kettenschaltung, haben deshalb zwischen drei und 14 Gängen.

Warum musst du am E-Bike schalten?

Mit dem Schalten am E-Bike beeinflusst du den Tretwiederstand. Zwar kann dir der Motor beim E-Bike auch an Steigungen Antrieb geben, dennoch musst du ihn immer durch regelmäßiges Treten am Laufen halten. Für die Schaltung bedeutet das: Du verringerst den Tretwiederstand an Anstiegen und schaltest in einen niedrigeren Gang. Auf ebenen Strecken oder bergab kannst du in höhere Gänge schalten und so deine Energie und die des Motors perfekt ausnutzen. Das Schalten am E-Bike hilft dir dabei, deine Trittfrequenz konstant zu halten.

Warum ist richtiges Schalten beim E-Bike wichtig?

Wenn du dein E-Bike richtig schaltest, profitierst du von folgenden Vorteilen:

  • Der Schaltvorgang verläuft leise und präzise.
  • Du schonst Kassette, Ritzel und Kette, falls vorhanden.
  • Du fährst effizienter und kannst von einer höheren Reichweite profitieren.
  • Du schonst deine Gelenke, da du immer mit dem richtigen Tretwiderstand fährst.

Gut zu wissen: Die empfehlenswerte Trittfrequenz bei normalen E-Bikes liegt zwischen 60 und 70 Pedalumdrehungen in der Minute. Fährst du besonders sportlich und bist zum Beispiel mit einem E-MTB unterwegs, kann es sich auf 80 und 95 Pedalumdrehungen erhöhen.

E-Bike-Nabenschaltung richtig schalten

Die E-Bike-Nabenschaltung funktioniert, wie schon erwähnt, ohne eine Kette. Die Schaltung betreibst du über einen Drehgriff am Lenker, wo du die Gänge hoch und runter schalten kannst. Da nicht über die Kette geschaltet wird, musst du auch nicht während dem Schalten weitertreten. Stattdessen machst du eine kurze Pause vom Treten, lässt den Motor stoppen, schaltest und kannst dann weiter die Pedale betätigen. So kannst du mit einer Nabenschaltung sogar im kompletten Stillstand schalten, zum Beispiel, wenn du an einer Ampel anhalten musst.

E-Bike-Kettenschaltung richtig schalten

Die E-Bike-Kettenschaltung bedienst du über verschiedene Hebel am Lenker. Einfache Kettenschaltungen verfügen über zwei Schalthebel. Mit dem einen schaltest du die Gänge hoch, mit dem anderen die Gänge runter. Es gibt auch E-Bike-Kettenschaltungen, bei denen du die Schaltung noch präziser einstellen kannst. Sie lassen sich umständlicher bedienen als eine Nabenschaltung, die nur einen Schalthebel hat. Besonders dann, wenn du von einer Nabenschaltung auf eine Kettenschaltung umsteigst, musst du dich erst einmal an die neue Art der Schaltung gewöhnen.

Tipp: Wechselst du von einer Nabenschaltung auf eine Kettenschaltung und hast bisher kaum Erfahrung mit dem System, dann mach immer eine E-Bike-Probefahrt , um ein erstes Gefühl für die Schaltung zu bekommen. Hilfreich kann auch ein E-Bike-Fahrsicherheitstraining sein, um das richtige Schalten am E-Bike weiter zu trainieren.

Im Gegensatz zur Nabenschaltung musst du beim E-Bike-Schalten über die Kette weitertreten, da das Schalten bei Stillstand zu Schäden an der Kette führen oder sie rauswerfen kann. Achte auch auf folgende Tipps, um richtig mit der E-Bike-Kettenschaltung zu schalten:

  • Nimm beim Treten und Schalten den Druck vom Pedal, da das Schalten unter Volllast und starkem Gewicht die Kette beschädigt.
  • Schalte schrittweise in höhere Gänge und schalte nicht mehrere Gänge auf einmal.
  • Schalte vor dem Anhalten in einen niedrigen Gang, da du nicht vor dem Anfahren im Stillstand runterschalten kannst.

E-Bike am Berg schalten

Berge und Steigungen sind eine Herausforderung für das richtige Schalten. Denn merkst du, dass dir die Kraft zum E-Bike schalten beim Treten fehlt, ist es meistens schon zu spät und der Gangwechsel ist nur unter lautem Knacken möglich. Deshalb gilt: Fahre vorausschauend und schalte früh in einen leichteren Gang. So nutzt du die Geschwindigkeit beim Anfahren am Berg ideal aus.

Wichtig: Bei einer Nabenschaltung musst du eine Pause beim Schalten einlegen. Schalte deshalb bei starken Steigungen in einen sehr niedrigen Gang oder sogar den ersten Gang, da eine Fahrpause am Berg schwer möglich ist.

5 E-Bike-Schaltungs-Fehler vermeiden

Wenn du dein E-Bike schonen, Spaß am Fahren haben und leicht schalten möchtest, dann solltest du die folgenden fünf Fehler beim Schalten vermeiden. Denn sie können die Lebensdauer von Schaltung und Antrieb verringern und das Getriebe schädigen.

1. Bei Kettenschaltung: trocken und damit im Stillstand schalten

2. Bei Nabenschaltung: beim Treten schalten

3. Unter Volllast schalten

4. Unter lautem Knacken schalten

5. Immer in niedriger Trittfrequenz bleiben und nicht runterschalten

E-Bike richtig schalten für mehr Fahrspaß

Reifendruck Leise und präzise – so schaltest du dein E-Bike richtig. Ob Nabenschaltung oder Kettenschaltung; mit etwas Übung holst du das Beste aus den Gängen heraus.

Du bist noch auf der Suche nach einem E-Bike mit der passenden Schaltung? Schau doch einfach einmal in unseren E-Bike Finder. Nicht nur das richtige Schalten hat Einfluss auf dein Fahrvergnügen und die Lebensdauer deines E-Bikes. In unserem Magazin geben wir dir weitere Tipps, wie du dein E-Bike richtig pflegst und nutzt: