E-Bike-Inspektion

Tipps für deinen Frühjahrscheck

Funktionieren die Bremsen noch richtig? Benötigt die Software ein Update? Diese und weiter Fragen kannst du mit einer E-Bike-Inspektion klären und dein Bike fit für die nächste Saison machen. Wir geben dir Tipps, wann der richtige Zeitpunkt für den E-Bike-Check ist, wie du eine seriöse Werkstatt findest und was überprüft werden muss. Bonus: Lade dir unsere Checkliste für die E-Bike-Inspektion herunter und starte jetzt mit der Wartung.

Wie oft muss die E-Bike-Inspektion stattfinden?

Ideal ist ein Intervall von einmal jährlich zu Beginn der Saison (Frühjahrscheck) oder zweimal jährlich, zum Ende und Beginn der Saison. Spätestens nachdem eine bestimmte Anzahl an Kilometern gefahren wurde, solltest du dein E-Bike überprüfen lassen. Als Richtwert eignen sich 2.000 Kilometer. Auch solltest du dein E-Bike immer dann kontrollieren lassen, wenn Probleme auftauchen. Das gilt besonders für die Elektronik.

Wichtig: Ist dein E-Bike neu, dann sollte nach den ersten 500 Kilometern eine Inspektion stattfinden. Diese Inspektion kann je nach Kaufvertrag auch wichtig sein, damit du die Garantie aufrechterhältst. Beim Kauf deines E-Bikes geben bestimmte Marken oder Händler noch ein Service-Heft mit dazu. Hier werden die Intervalle der E-Bike-Inspektion vorgeschrieben und es kann eingetragen werden, was überprüft wurde. Erfolgte Inspektionen werden abgestempelt, was für den Erhalt der Garantie wichtig sein kann.

Tipp: Kümmere dich rechtzeitig um einen Inspektions-Termin im Frühjahr oder Sommer, da die Werkstätten zu diesen Zeiten schnell ausgebucht sind.

Warum ist der E-Bike-Check wichtig?

Bestimmte Komponenten, wie die Bremse, müssen einwandfrei funktionieren, um Unfälle zu vermeiden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sie regelmäßig kontrolliert werden. Vor allem dann, wenn du das E-Bike über längere Zeit nicht genutzt und zum Beispiel über den Winter eingelagert hast. Auch können E-Bikes schneller verschleißen als normale Fahrräder, da E-Bikes ein höheres Gewicht haben , mehr Masse bewegen und größere Strecken zurücklegen, was eine höhere Krafteinwirkung auf Rahmen, Schaltung und Co. bedeutet.

Bei regelmäßiger Inspektion können Verschleiß oder Probleme schneller festgestellt und kleinere Reparaturen durchgeführt werden. Das lohnt sich, da eine Reparatur meist günstiger als der ganze Austausch einer E-Bike-Komponente ist.

Wichtig beim E-Bike ist auch die Elektronik. Die Software vom Antrieb sollte regelmäßig geupdatete werden und Kabelverbindungen oder Akkuleistung kontrolliert werden. Die Batterie sollte ebenfalls regelmäßig überprüft werden, da Defekte die Brandgefahr erhöhen.

Besteht eine Pflicht zur E-Bike-Inspektion?

Bei privaten E-Bikes besteht keine Pflicht zu einer regelmäßigen E-Bike-Inspektion. Bei Leasing-E-Bikes ist in den meisten Fällen eine Inspektion pro Jahr vorgeschrieben. Solltest du die Inspektion nicht durchführen lassen, drohen Strafzahlungen.

Mehr zum E-Bike-Leasing verrät dir unser Artikel „E-Bike leasen: Wir beantworten deine wichtigsten Fragen “.

Wo kann ich mein E-Bike warten lassen?

Du kannst dein E-Bike in speziellen Werkstätten warten lassen. Hast du dein E-Bike über einen Händler gekauft oder geleast, dann kann die Inspektion in der Werkstatt des Händlers durchgeführt werden.

Wie finde ich eine seriöse E-Bike-Werkstatt?

Eine seriöse E-Bike-Werkstatt erkennst du an folgenden Punkten:

  • Gute (Online-)Bewertungen, die glaubhaft sind
  • Transparente Preisgestaltung
  • Klärt auf der eigenen Website oder im Vorgespräch darüber auf, welche Komponenten überprüft werden

Tipp: Auf unserer Website kannst du nach zertifizierten Werkstattpartnern in deiner Nähe suchen.

Wie viel kostet eine E-Bike-Inspektion?

Eine E-Bike-Inspektion kann je nach Anbieter zwischen 50 und 80 Euro kosten. Ersatzteile werden extra berechnet, falls etwas ausgetauscht werden muss.

Tipp: Es gibt auch E-Bike-Versicherungen, die regelmäßige Inspektionen mit abdecken. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel „Welche E-Bike-Versicherung ist sinnvoll und welche notwendig? “.

Was wird bei einem E-Bike-Check gemacht?

Bei einer E-Bike-Inspektion werden die mechanischen und elektronischen Komponenten überprüft. Der Umfang der Kontrolle kann sich unterscheiden, sollte aber Folgendes abdecken:

  • Festigkeit von Rahmen, Lenker
  • Funktion der Bremsen
  • Sitz von Schrauben
  • Schaltung
  • Lichtanlage (Mehr Informationen zur richtigen Auswahl und Befestigung der E-Bike-Beleuchtung findest du in unserem Artikel „E-Bike-Beleuchtung: Vorgaben für die Fahrradbeleuchtung & Tipps zur Nutzung “)
  • Reifen und Schläuche: Schäden, Luftdruck
  • Motor/Antrieb: Funktion der externen Sensoren, Befestigung
  • Software: Fehlercodes und Software-Updates
  • Akku: Batterie auslesen (Kapazität), Fehlerbehebung
  • Display: Kabelverbindungen

Kann ich mein E-Bike auch selbst warten?

Ja, aber du solltest dich am besten auf mechanische Komponenten beschränken und die Elektronik besser dem Fachmann überlassen. Zu den Wartungsarbeiten, die du durchführen kannst, zählen die Überprüfung von:

  • Kette
  • Bremsen
  • Licht
  • Schrauben
  • Reifendruck

Aber auch bei den mechanischen Komponenten solltest du das nötige Hintergrundwissen mitbringen.

Unser Rat: Lass die E-Bike-Inspektion besser von einem Fachmann durchführen.

Tipp: Was du machen kannst, ist dein E-Bike regelmäßig pflegen und auf eine gute Handhabung achten. Das beugt vorzeitigem Verschleiß vor. In unserem Magazin geben wir dir Tipps, auf was du bei der E-Bike-Pflege im Winter und dem richtigen Laden deines E-Bike-Akkus achten musst.

Checkliste für deine E-Bike-Inspektion

Mit unserer Checkliste für die Inspektion hast du alle wichtigen Punkte, die bei einer E-Bike-Wartung überprüft werden müssen, auf einen Blick. Lade dir jetzt die E-Bike-Inspektions-Checkliste herunter.

Wichtig: Was inspiziert wird, kann sich je nach Werkstatt unterscheiden. Um eine Übersicht zu erhalten, kannst du den Inspektionsbogen der jeweiligen Werkstatt anfordern, wo alle wichtigen Punkte aufgelistet sind.

Wichtig: Was inspiziert wird, kann sich je nach Werkstatt unterscheiden. Um eine Übersicht zu erhalten, kannst du den Inspektionsbogen der jeweiligen Werkstatt anfordern, wo alle wichtigen Punkte aufgelistet sind.

Nach der Inspektion: E-Bike überprüfen

Dein E-Bike hat seine Inspektion durchlaufen? Dann solltest du nicht gleich von der Werkstatt nach Hause fahren. Überprüfe erst einmal, ob alle Komponenten, die gewartet werden sollten, gut funktionieren oder wie besprochen ausgetauscht wurden. Besonders wichtig ist es, dass die Bremsen gut ziehen. Frage bei Unklarheiten gleich nach, warum etwas (nicht) gemacht wurde.

Statt E-Bike-Inspektion mit kostenintensiver Reparatur lieber gleich ein neues Bike? Das geht auch. Nutze unseren E-Bike Finder und suche nach deinem passenden E-Bike. Über unsere Händlersuche findest du einen vertrauenswürdigen Händler, der deine nächste E-Bike-Inspektion übernehmen kann.