Frau mit vollem Lasten-E-Bike auf einem Wochenmarkt.

Einkaufen mit Fahrrad: Für wen eignet sich das Lasten-E-Bike?

Du möchtest im Alltag vermehrt auf das Fahrrad umsteigen und Einkäufe ohne Auto erledigen? Richtig ausgestattet, ist das kein Problem. Wir zeigen dir, warum das Lastenrad für deinen Einkauf eine gute Alternative zu Fahrradanhänger & Co. ist und geben dir hilfreiche Tipps zum Einkaufen mit dem Fahrrad.

Frau neben Lasten E-Bike an einer Hauswand.

Einkaufen mit Fahrrad: Das erwartet dich in unserem Ratgeber

Frau mit Lasten E-Bike im Tiergarten Berlin. Im Hintergrund ist die Siegessäule.

Mit dem Fahrrad zum Einkaufen: 5 gute Gründe

Das Auto scheint auf den ersten Blick die offensichtlichere Wahl, um Einkäufe zu erledigen. Du möchtest trotzdem eine umweltfreundlichere Alternative? Dann haben wir gute Nachrichten: Auch mit dem Fahrrad lassen sich Einkäufe bewerkstelligen. Hier sind fünf gute Gründe für den Umstieg aufs Rad:

1. Du umgehst volle Parkplätze und lästige Parkplatzsuchen.

2. Du meidest Verkehrschaos im Feierabendverkehr.

3. Du tust der Umwelt etwas Gutes und stößt deutlich weniger CO2 aus als mit dem PKW.

4. Du bewegst dich an der frischen Luft und tust auch auf dem E-Bike etwas für deine Gesundheit .

5. Wenn du dich für ein Lasten-E-Bike entscheidest, musst du die Einkäufe nicht mit eigener Kraft ziehen – das erledigt der E-Antrieb für dich.

Lese-Tipp: In unserem Magazin erfährst du, warum sich das Pendeln mit dem E-Bike lohnt.

Fahrradtasche, Anhänger oder Lastenrad zum Einkauf?

Wenn du mit dem Fahrrad zum Einkaufen fahren möchtest, dann hast du verschiedene Möglichkeiten. Die drei Wichtigsten möchten wir dir kurz vorstellen:

  • Fahrradtaschen: Wenn du im Alltag nur kleine Einkäufe machst, dann können Fahrradtaschen eine gute Lösung für dich sein. Sie bieten zwar nicht so viel Platz, sind aber kostengünstig und lassen sich einfach am Fahrrad montieren – zum Beispiel am Gepäckträger.
  • Fahrradanhänger: Eine flexible Lösung sind Fahrradanhänger. Diese kannst du bei Bedarf auch an anderen Rädern befestigen. Wenn du einen Fahrradanhänger für deine Einkäufe nutzen möchtest, dann beachte aber die Maximallast deines Fahrrads und das veränderte Fahrverhalten.
  • Lasten-E-Bike: Wenn du regelmäßig größere Einkäufe mit dem Fahrrad erledigen willst, dann ist das Lasten-E-Bike eine gute Wahl. Es ist zwar kostenintensiver, bietet allerdings viel Stauraum und ein hohes Maximalgewicht. Außerdem lohnt sich die Investition: Dein E-Lastenrad kannst du auch für andere Alltagswege nutzen, zum Beispiel um deine Kinder sicher zu transportieren.

Tipp: Auch für Ausflüge mit viel Gepäck bietet sich das Lasten-E-Bike an. So zum Beispiel für ein Picknick in der Natur oder für einen Angelausflug .

So gelingt der Einkauf mit Lastenrad

Wir erklären dir, was du bei deinem Einkauf mit dem Lastenrad beachten musst und welche Modelle sich für dich am besten eignen.

Welche Modelle eignen sich zum Einkaufen mit E-Lastenrad?

Grundsätzlich sind einspurige E-Lastenräder, also zweirädrige Modelle, agiler und wendiger. Sie eignen sich also gut, um im trubeligen Stadtverkehr schnell von A nach B zu kommen. Der Nachteil: Du musst das Gewicht der Ladung selbst ausbalancieren – beim Fahren wie beim Stehen.

Zweispurige Lasten-E-Bikes mit drei Rädern dagegen sind standfester und balancieren die Ladung besser aus. In der Regel haben sie viel Stauraum und sind dadurch breiter. Generell solltest du mit einem dreirädrigen Lasten-E-Bike etwas langsamer fahren, da in Kurven sonst die Gefahr besteht, umzukippen. Außerdem sind Engstellen aufgrund der Überbreite schwieriger zu passieren.

Welches E-Lastenrad-Modell für dich das Richtige ist, hängt von deinen Einkaufsgewohnheiten ab. Welche Art von Einkauf willst du mit dem Fahrrad transportieren? Wie viel Ladung musst du verstauen? Welche Wege nutzt du, um zum Supermarkt zu kommen? Wir empfehlen zum Beispiel die Modelle von Triobike mit eingebauten Brose Mittelmotoren:

  • Triobike Boxter: Dreirädriges Lasten-E-Bike, das sich zum Transport von Einkäufen, Kindern, Paketen und vielem mehr eignet.
  • Triobike Cargo: Wendiges Lastenrad mit zwei Rädern und umfangreichen Zubehöroptionen.
  • Triobike Cargo Big: Extra langes Lastenfahrrad mit zwei Rädern und einer großen Ladefläche.

Wie sicherst du dein Lasten-E-Bike während des Einkaufs?

Wenn du mit dem Lastenfahrrad deinen Einkauf erledigst, dann solltest du dein Rad während der Zeit im Einkaufsmarkt gut sichern. Da Lasten-E-Bikes einen hohen Wert haben, ist der Schutz vor Dieben umso wichtiger. Diese fünf Tipps helfen dir dabei:

1. Schütze dein E-Lastenrad mit mehreren Schlössern. Um den Aufwand beim Aufschließen zu erleichtern, kannst du auf gleichschließende Schlösser zurückgreifen, die sich mit nur einem Schlüssel öffnen lassen.

2. Nutze hochwertige und stabile Schlösser, um dein Lastenrad beim Einkauf zu sichern. Wir informieren dich in unserem Artikel zum Diebstahlschutz bei E-Bikes , welche Arten von Schlössern am besten schützen.

3. Schließe dein E-Lastenrad immer an einem festen und massiven Gegenstand an. Holzzäune sind zum Beispiel keine gute Option.

4. Lasse dein Lasten-E-Bike codieren. Das kann nach einem Diebstahl nützlich sein, um das Fahrrad ausfindig zu machen.

5. Schließe eine Versicherung zum Diebstahlschutz ab. In unserem Magazin erfährst du alles Wichtige zum Thema E-Bike-Versicherungen .

Wenn du in deinem Lastenrad bereits Einkäufe verstaut hast, dann besteht zusätzlich die Gefahr, dass Diebe etwas von der Ladung mitgehen lassen. Einige Modelle haben daher abschließbare Boxen. Achte vor allem darauf, keine wertvollen Gegenstände unbeaufsichtigt und ungesichert zu lassen. Kleine Einkäufe kannst du auch mit in das Geschäft nehmen.

Tipp: Sofern er nicht fest verbaut ist, solltest du auch den Akku deines Lastenrads zum Einkauf in den Markt mitnehmen, um ihn vor Langfingern zu schützen.

Wie verstaust du den Einkauf sicher im Lastenrad?

Es ist wichtig, deine Ladung während der Fahrt sicher zu verstauen. Lose Teile können eine Gefährdung im Straßenverkehr darstellen – für dich, deine Einkäufe und andere Verkehrsteilnehmer. Bedenke, bevor du mit dem Lastenrad zum Einkaufen fährst, wie du deine Ladung sicher verstauen kannst und welche Utensilien dafür notwendig sind.

Wichtig: Deine Ladung sollte so gesichert sein, dass sie bei einer Vollbremsung oder bei einer plötzlichen Ausgleichsbewegung nicht herabfällt, umkippt, verrutscht oder ähnliches. Außerdem sollte sie während der Fahrt nicht deine Sicht einschränken oder dich anderweitig behindern.

Beachte die Vorgaben des Herstellers zum Beladen – so darfst du beispielsweise das maximal zulässige Zuladungsgewicht nicht überschreiten. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, das Gewicht auf deinem E-Lastenrad gleichmäßig zu verteilen, der Schwerpunkt sollte in der Regel auf der Längsmittellinie liegen. Auch hierbei sind die Herstellerangaben zu berücksichtigen.

Die folgenden Hilfsmittel können bei der Ladungssicherung nützlich sein:

  • Ladungssicherungsnetze
  • Antirutschmatten
  • Transportboxen
  • Spanngurte
  • integrierte Sicherungs- und Befestigungsvorrichtungen (zum Beispiel Ösen oder Abdeckungen)

Tipp: Mit voller Ladung ändert sich auch das Fahr- und Bremsverhalten deines Lasten-E-Bikes. Um sicherer mit deinem Rad zu werden, kannst du ein Fahrsicherheitstraining absolvieren.

Welche Einkäufe kannst du mit dem Lasten-E-Bike erledigen?

Grundsätzlich kannst du mit dem Lastenrad die meisten Einkäufe transportieren. Vom Supermarkt über den Baumarkt bis hin zum Abholen von Paketen – das Lastenrad bietet für deinen Einkauf in der Regel ausreichend Platz. Natürlich gibt es dabei auch Grenzen, beachte daher die folgenden Punkte:

  • Deine Einkäufe sollten unter Umständen stapelbar sein. Willst du zum Beispiel Pflanzen einkaufen und unbeschadet transportieren, dann kommt das Lastenrad ab einer bestimmten Anzahl an seine Grenzen.
  • Besonders sperrige und sehr lange Gegenstände sind ungeeignet, um mit dem Fahrrad deinen Einkauf zu transportieren. Im Zweifel geht Sicherheit vor und du solltest besser beim Auto bleiben.
  • Achte darauf, dass du die Maximallast deines Lasten-E-Bikes nicht überschreitest. Die maximalen Traglasten unterscheiden sich je nach Typ – von ungefähr 80 Kilogramm bis über 100 Kilogramm ist alles möglich.

Übrigens: Auch deine Weihnachtsgeschenke kannst du mit dem Lasten-E-Bike transportieren. Gerade vor Weihnachten sind die Straßen oft überfüllt – hier verschafft dir das Lastenfahrrad für deinen Einkauf einen entscheidenden Vorteil. Erfahre in unserem Magazin, was du im Winter in Bezug auf deinen E-Bike-Akku beachten musst und wie du dein E-Bike vor Nässe schützt .

Einkaufen mit Fahrrad: Lasten-E-Bike als praktische Alternative

Du bist lästige Parkplatzsuchen und überfüllte Straßen leid? Kein Problem, denn Einkaufen mit Fahrrad ist möglich. Mit einem Lastenrad kannst du deinen Einkauf ohne Auto transportieren – sicher und unkompliziert. Abhängig von deinen Einkaufsgewohnheiten kannst du auch Fahrradtaschen oder Fahrradanhänger nutzen.

Wenn du noch auf der Suche nach dem passenden Lasten-E-Bike bist, dann lass dich gern von unserem E-Bike Finder bei der Auswahl unterstützen. Oder möchtest du kein eigenes E-Lastenrad kaufen? Dann sind vielleicht E-Bike-Leasing oder E-Bike-Sharing geeignete Optionen für dich.

In unserem Magazin findest du weitere spannende Themen rund ums E-Bike, die dir bei alltäglichen Erledigungen helfen: